Der Wahnsinn geht weiter, die nächste Veranstaltung wird geschoben. Die Gründe nachvollziehbar, die Folgen für mich extrem.

Aber der Reihe nach. Mein Ziel 2021 war als Höhepunkt im Juli 2021 die Challenge Roth als Premiere. Eine Langdistanz. Mein sogenanntes A-Rennen. Davor lag passend zu meinem Trainingsplan Mitte Juni mein Heimrennen über die Mitteldistanz in Ingolstadt. Ich liebe diese Veranstaltung, perfekte Organisation, tolle Veranstalter, optimale Bedienungen und ideal vor Roth … Mein sogenanntes B-Rennen. Zeitpunkt perfekt. Und davor noch im Mai eine olympische Distanz in München, gut zu erreichen, Start in die Triathlon Saison.

Wo stehe ich seit heute. Roth schon verschoben auf 5. September. Verständlich und ok. Vorbereitungsrennen zu weit weg. Muss umplanen und ergänzende Rennen davor suchen. Dann aber die Meldung heute Mittag, der Triathlon Ingolstadt wird verschoben, auch auf September, und zwar den 12. September. Das sind exakt 7 Tage nach Roth, nach meiner Langdistanz. Wie soll ich effizient dieses Rennen bestreiten? Mein absoluter Horror ist eingetreten.

Aber ich werde dieses Rennen bestreiten, ich ziehe es durch. Bestzeit wird spannend, aber nicht unmöglich. Gerhard ich wünsche Dir eine tolle Veranstaltung mit Zuschauern und toller Stimmung. Eine Woche absolute Ruhe und dann ziehe ich durch. Jetzt bleibt nur noch die Herausforderung, welche Rennen kann ich in der Vorbereitung zu Roth noch bestreiten. Was findet statt. Ich brauche Eure Tipps.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.