30 Wochen Training liegen hinter mir, 15 Wochen Training allerdings noch vor mir. So lange dauert es noch bis zur Challenge Roth. 2/3 der Vorbereitung habe ich geschafft, das klingt gut. Aber es liegen noch 1/3 der Vorbereitung vor mir. Und damit habe ich heute, am Pfingstmontag, begonnen. Mit einem schönen Anlass, Besuch meines Bruders mit Familie und damit auch verbunden ein gemeinsamer Lauf am Morgen. Die Einheit war o.k., mehr aber auch nicht. 10km auf einer Stammstrecke, aber in den Beinen alles andere als Laufkraft. Im Plan stand eigentlich das Doppelte, aber macht nix. Ist ja auch Feiertag. Es war der Auftakt in die 3. Phase der Vorbereitung, und es war schön meinen Bruder mit seiner Familie nach fast einem Jahr mal wiederzusehen.

Wie geht es nun weiter? Die nächsten 3 Wochen werde ich weiter den Roy Hinnen Trainingsplan umsetzen. Dann aber gibt es wieder das Blocktraining für die letzten 12. Wochen von der TCC mit einem vorgefertigten Plan von Dan Lorang und Dr. Sebastian Zeller. Mal sehen wo ich rauskomme, aber aktuell heisst es meine Motivation und Fitness wiederzufinden. Höhepunkt laut TrainingPeaks war der 06.02.2021 mit einer Fitness von 138, aber aktuell liege ich bei 88, und das ist nicht gut. 15 Wochen durchziehen, das ist jetzt der Plan.

An der Grundschnelligkeit liegt es auf jeden Fall nicht. Denn am Samstag noch bin ich sehr gut in den Ironman VR20 gestartet, den ich dieses Mal nicht durchgezogen habe. Wie schon gesagt, ein kleines Motivationsloch. Mal schauen wie ich da rauskomme. Aber SUB20 auf 5km ist auf jeden Fall gut.

Ich wünsche allen Lesern einen guten Wochenstart. Langsam geht es ja auch wieder bergauf mit unserer Corona-Pandemie. Wieder treffen mit Freunden, ab in die Biergärten, mehr Freiheit. Jetzt fehlt nur noch das bessere Wetter.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.