Ein tolles Motto der Challenge Roth Veranstalter. Dieses Motto beschreibt das Jahr 2020 ziemlich gut. Alles war anders, alles ist nahezu zum Stillstand gekommen. Aber „Dreams cannot be cancelled„. Mich persönlich hält das Aktiv. Ich stecke mitten in der Vorbereitung zur Challenge Roth 2021. Es soll eine sehr erfolgreiche Premiere dort werden. Diesen Traum habe ich nicht aufgegeben.

Aktuell bin ich bereits in Woche 10 der Vorbereitung, also kurz vor Ende meines 12-wöchigen Grundlagenblocks (Base-Phase). Eine Vorbereitung, die ich, bis natürlich aufs Schwimmen, weitgehend durchziehe. Aber ich stelle schon fest, dass ich eher mal etwas mehr Laufen gehe, anstatt die Radeinheit auf der Rolle durchzuziehen. Da muss ich mich noch ranhalten.

Aber eine Rechnung habe ich 2020 noch offen. Und da kommt mir der „Dreams cannot be cancelled Run“ am 31.12.2020 gerade recht. Ich Laufe zum Jahresabschluss nochmal einen Halbmarathon, alleine, virtuell gegen alle anderen Teilnehmer. Mit Startnummer 1235 gehe ich ca. 15 Uhr ins Rennen. Und ich möchte endlich die SUB90 knacken. Aktuell steht meine Bestzeit immer noch bei 1:32,16.

Dazu steht mir zur Unterstützung das ganze Support Paket zur Verfügung. Schaut mal rein. Tolle Kiste voller Überraschungen.

Drückt mir die Daumen, es ist mein letztes sportliches Ziel 2020. Und dann vergessen wir das Jahr und schauen optimistisch nach vorne…

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.