Der diesjährige STREETWald Cross diente mir auch zur Bestimmung des aktuellen Leistungsvermögens. Ich bin ihn ja nun zum 2x mal über die 22km gelaufen. Zeit sich mal mit den Kennwerten auseinanderzusetzen. Welche stehen mir zur Verfügung? Herzfrequenz, Laufgeschwindigkeit, Streckenverlauf. Genug um die Leistung zu bewerten. Daten kommen alle aus meinem TrainingPeaks Account oder meinem STRAVA Account. Dort läuft bei mir alles zusammen und darin verwalte ich auch meine Trainingspläne.

Anfangen möchte ich mit dem Streckenverlauf, denn dieser weil leicht unterschiedlich zum Vorjahr. Und ich möchte den Verlauf bestmöglich vergleichen.

Links der Verlauf des diesjährigen Rennens, rechts im Jahr zuvor. Sieht irgendwie wilder aus letztes Jahr. Aber die Distanz war nahezu identisch. Dieses Jahr bin ich 23,2km gerannt und letztes Jahr 23,1km. Von daher kann ich die Läufe gut vergleichen, aber speziell die Höhenmeter waren dieses Jahr mehr.

Die Analyse der Herzfrequenzen zeigt sehr deutlich, dass ich in diesem Jahr definitiv härter gelaufen bin. Durchgehend im Schwellenbereich meines aktuellen Leistungsvermögen. Und die Rennzeit gibt auch direkt Aufschluss. Von 2:07h auf 1:55h verbessert, das sind 12 Minuten, definitiv Welten zwischen letztem und diesem Jahr. Damit hat sich auch die Durchschnittsgeschwindigkeit um 38s je Kilometer verbessert. Das ist eine extreme Leistungsverbesserung.

Die Laufgeschwindigkeiten jedes Kilometers geben weitere Aufschlüsse. In Summe bin ich dieses Jahr deutlich unterschiedlich gelaufen. Die Steigungen in ähnlichem Tempo wie im Vorjahr. Die Geraden und die bergab Passagen deutlich schneller. Bei der zweiten Steigung sieht man aber auch, dass mir die Vorbelastung schon sehr in der Muskulatur steckt. Da war ich bereits in der Leistungsschwelle unterwegs. Im Rennen hatte sich aber wie schon so oft in den letzten Monaten gezeigt, dass ich bergauf gut an anderen vorbeiziehe, aber bergab von einigen überholt werde. Das ist ein Technikproblem an dem ich arbeiten muss. Aber alles in allem ist die Leistungssteigerung hervorragend und darauf kann ich gut aufbauen. Die Grundlagenausdauer trainieren und Reizpunkte für die Geschwindigkeit setzen. Dazu natürlich viel Lauf-ABC und Bergintervalle.

Siegerehrung – Platz 3
Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.