Beim Sport IN Laufcup 2022 habe ich bis jetzt noch kein Rennen verpasst. Dieses Rennen liegt suboptimal in meiner Trainingsplanung, denn am Sonntag steht der Triathlon Beilngries auf dem Programm.

Das Wetter ist auch spannend, da sich ein Gewitter ankündigt. Aber bis zum Start blieb alles trocken. Ich hatte sogar Zeit noch ein paar Steckerl Fisch vorm Start zu reservieren. Das Rennen selbst geht über zwei Runden, Anfangs bergab, dann aber eine lange Steigung. Das wird sicher spannend, mal sehen wie es läuft. Außerdem probierte ich erstmals das MoN Gel mit Menthol Geschmack aus. Noch nicht offiziell im Verkauf, aber ich bin Probetester.

Ich nahm mir definitiv vor, nicht gleich wieder Vollgas zu geben. Das hat mich das letzte Mal eine gute Zeit gekostet. Aber es waren jede Menge top Läufer dabei. Das bedeutet ein schnelles Rennen von Anfang an.

Der Startschuss fällt, und ich lasse mich sofort wieder anstecken von der Geschwindigkeit. Dazu bergab, wo alle Gas geben. Aber nach rund 3km kam eben auch die lange Steigung, eigentlich läuft das immer gut für mich. Aber heute machte ich in der ersten Runde zwei Gehpausen…

Was soll das? Bin ich etwa nicht fit? Gerade bergauf liegt eigentlich meine Stärke. Einige Läufer ziehen an mir vorbei. Das wars, das Rennen ist für die Tonne. Egal, weiter gehts, durchziehen und ankommen. Und so geht es in die zweite Runde. Bergab wieder alles perfekt, die erste Steigung dieses Mal ohne Probleme und die zweite mit nur einer Gehpause. Also etwas besser. Die letzten 2 km konnte ich tatsächlich noch 2-3 Läufer überholen. Aber sowohl Durchschnittszeit als auch Pace waren unter Niveau. Zum Schluss noch mal kurz anziehen und ins Ziel einlaufen. 8,6km in 37:36min. oder in einer Pace ausgerückt in 4:22km/min. Definitiv unter Niveau. Egal, es gibt solche Tage.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.